Auswahl der Bonsai für die Regio Ausstellung steht

Vergangenen Samstag hatten die etwa 25 anwesenden Mitglieder des Arbeitskreises die schwierige Aufgabe aus den schönsten Bäumen die allerschönsten Exponate für die Regio Württemberg Ausstellung am 11. und 12. Oktober 2014 auszuwählen. Doch nach einer Stunde war es vollbracht. Unsere Auswahl für Feuerbach steht. Es sind nicht mehr ganz drei Wochen bis zur Ausstellung und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

IMG_20140920_155115b

 

Programm zur Regio-Ausstellung im Oktober steht

Für unsere Regio-Ausstellung, an der sich zahlreiche Arbeitskreise aus Württemberg beteiligen, steht nun das Programm fest. Vielen Dank an das 9-köpfige Organisationsteam, das in den letzten Wochen emsig geplant hat.

So gibt es nicht nur hervorragende Bonsai von der Alb bis zum Rand des Schwarzwalds zu besichtigen. Bei insgesamt vier Vorführungen, bei denen Bonsai gestaltet oder überarbeitet werden, zeigen bekannte Bonsai-Gestalter aus ganz Deutschland ihr Können und bringen den Besuchern dieses faszinierende Hobby näher.

Wer seine Liebe zu den kleinen Bäumen entdeckt hat, kann bei einem der anwesenden Händler gleich Pflanzen, Schalen oder Werkzeug und anderes Zubehör mitnehmen.

Workshop mit Valentin Brose

Für das erste Märzwochenende hatten wir uns Valentin Brose eingeladen, damit er uns im Rahmen eines Workshops unterstützt, unsere Bäume aus dem Winterschlaf zu holen.

Am Samstag und am Sonntag hatten jeweils 10 Bonsaikollegen die Gelegenheit, die Gestaltumg ihrer Bäume mit Valentin zu besprechen, Chancen der Bonsai zu erörtern und die notwendigen Pflegemaßnahmen unter fachkundiger Anleitung durchzuführen.

So mancher Baum verlor mehr als nur einen Ast und bekam so eine neue bessere Form. Daneben gab es jede Menge Tipps und Tricks vom Bonsai-Experten, der sein Handwerk drei Jahre lang in Japan beim angesehenen Bonsai-Meister Kunio Kobayashi gelernt hat.

AK-Treff: Thema Beistellpflanzen

Am vergangenen Samstag trafen sich etwa 20 Bonsai-Freunde bei bestem Schmuddelwetter, um gemeinsam an ihren Bäumen zu arbeiten und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die ersten Bäumchen fangen nach dem milden Winter bereits an zu knospen. Bleibt zu hoffen, dass jetzt kein Frost mehr kommt.

Da die meisten anderen Bonsai aber noch in der Winterruhe steckten, ging es in diesem AK-Treff vor allem um das Thema Beistellpflanzen. Diese werden auch Akzentpflanzen genannt und sollen den Bonsai in Ausstellungen ergänzen und betonen.

Dass es dabei viel zu beachten gibt, erzählten zwei unserer erfahrenen Mitglieder. Das beginnt bei der Auswahl der Pflanze über das Zusammenspiel von Bonsaischale und Akzentpflanzenschale und endet bei der Präsentation und der Frage, wieviel Abstand zwischen Beistellpflanze und Bonsai optimal sind.

Ein spannendes Thema, welches sicherlich für unsere Regionalausstellung im Oktober noch wichtig wird.

Aus ihrem privaten Fundus brachten einige Mitglieder des Arbeitskreises auch interessante Literatur von Willi Benz mit: Wildpflanzen-Bonsai und Bonsai Kusamono Suiseki.

Kurzbericht zur Jahresversammlung 2014

Am 11. Januar trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises zur Jahresversammlung. Einige Mitglieder des Vorstands wurden neugewählt: der Kassenwart und der Bibliothekar. Die Neuwahl des Vorstands wurde auf die Jahresversammlung 2015 vertagt.

Der Antrag auf eine Vorverlegung der Arbeitskreis-Treffen im Februar und November wurde mit großer Mehrheit angenommen.

Die Termine 2014 wurden vorgestellt. Sie finden sich unter dem Menüpunkt “Termine“.